Tomb Raider

Mein Hall of Game Platz 4: Tomb Raider

USK18-Etikett inkl. Hinweis transparent

PSN Bronze Trophäe

Tomb Raider

Tomb Raider Wallpaper © Square Enix

Es ist wohl völlig logisch, daß in meiner Hall of Game auch ein Vertreter der Tomb Raider-Reihe auftauchen muss. Ich habe mir auch einige Zeit überlegt, welches Tomb Raider ich auswählen soll und mich dann doch für die letzte erschienene PS3-Survivor Edition entschieden. Auch wenn Crystal Dynamics / Square Enix in diesem Teil, der zu den Anfängen von Lara Croft zurückkehrt etwas von seinem Spielprinzip des Action-Adventures abschweift und ein eher shooter-lastiges Kernspiel kreiert hat, halte ich dieses Spiel von der grafischen Umsetzung und dem Gameplay her doch für die beste Version. Außerdem ist Tomb Raider seit 1996 ein Zugpferd von Sony Entertainment und hat es auf bereits 14 Teile und 3 Director’s Cut-Versionen geschafft. Man kann also diese Spielreihe um die sexy Lara Croft als Mann, die auch mehrmals mit Angelina Jolie verfilmt wurde, einfach nicht umgehen.

Doch worum geht es in diesem Titel?

Als junge 21-jährige Archälogin befindet sich Lara Croft auf dem Expeditionsschiff Endurance unter der Leitung von Kapitan James Whitman auf der Suche nach der sagenumwobenen Insel Yamatai. Im Drachen-Dreieck kommt das Schiff vom Kurs ab und verunglückt in einem plötzlich aufkommenden mysteriösen Sturm auf den Klippen einer Insel. Lara verliert dabei ihre Freunde und die Expeditionsmitglieder und muß diese durch die Erkundung der Insel wiederfinden. Dabei stößt sie jedoch auf einen brutalen religiösen (Ok)Kult unter der Leitung von Bruder Matthias, die auf einem Altar Menschenopfer bringen und in dem Expeditionsmitglied Samantha Nishimura die Seele einer verlorenen Herrscherin der Yamatai-Insel vermuten und diese durch ein blutiges Ritual freisetzen wollen. So muß die junge unerfahrene Lara nicht nur das Geheimnis der Insel lüften, sondern auch noch das Leben ihrer Freundin und der Crew retten, indem sie zur echten Überlebenskämpferin wird.

Mein Fazit: Obwohl viele Fans der Reihe verständlicherweise enttäuscht waren über diesen Ableger der Tomb Raider-Reihe für die Playstation 3 in Ermangelungen dessen was diese Spielreihe im Action-Adventure-Segment auszeichnete wie das Lösen von Rätseln um die Entdeckung längst untergegangener und verlorener Zivilisationen, dürfen wir nicht missachten, daß auch in diesem Teil das Thema hinsichtlich des Spiels nicht verfehlt wurde. Auch hier enthüllt Lara ein archäologisches Geheimnis durch Sammelartefakte, Kletter- und Actionpassagen jedoch kam das Element des Rätsellösens viel zu knapp weg. Da hätte man mehr machen können, dennoch ist das Spiel durch seine gewaltige Bildinszenierung beeindruckend geworden und bietet alles was ein 3rd-Person-Actionshooter bieten sollte.
PSN Bronze Trophäe

PSN Bronze Trophäe © Sony Computer Entertainment