Uncharted: The Lost Legacy

Noch 3 Tage bis Chloes Lost Legacy Spiele-Debüt

Nicht mehr lang und der schärfste Nebencharakter des Uncharted-Universums feiert sein Spiele-Coming-Out: Chloe wird am 23.08.2017 im neuesten Kracher von Naughty Dog endlich spielbar sein und ich kann es mir nicht verkneifen hier einen kurzen Beitrag zu allen bis dato publizierten Meinungen der Fachpresse und Gaming-YouTuber zu posten.

Es gab mal noch Zocker-Zeiten, … und leider bin ich inzwischen so alt diese zu kennen … (schnief!), da kam ein Spiel an einem bestimmten Datum heraus und man wusste nichts davon bis man es endlich in die Konsole reingesteckt hat und für viele Stunden dem Arbeitsalltag in eine andere Welt enfliehen konnte. Nun, durch den Umstand, daß Produzenten und Publisher Vorab-Versionen und Press-Kits an die Fachpresse und YouTuber versenden, damit diese kurz vor Release bereits ihre ganzen Videos und Internet-Artikel fabrizieren können, kommt man leider nicht mehr umhin alles zu erfahren was man NICHT erfahren will. Deshalb bitte ich diejeningen, die nicht gespoilert werden wollen, nicht weiterzulesen, denn sie sollen sich die Vorfreude auf das neue Uncharted noch die nächsten paar Tage bewahren können.

Wie wir bereits alle wissen, wird sich Chloes kurzes 7-10 stündiges Abenteuer in den indischen Westghats abspielen und ihr wird Nadine als Sidekick, also fast permanenter Begleiter, durch die 9 Kapitel der Story zur Seite gestellt.

Die 9 Kapitel im Überblick:

  • Prolog
  • Kapitel 1 – Der Aufstand
  • Kapitel 2 – Infiltration
  • Kapitel 3 – Heimkehr
  • Kapitel 4 – Die Westghats
  • Kapitel 5 – Die große Schlacht
  • Kapitel 6 – Der Torwächter
  • Kapitel 7 – Das verlorene Vermächtnis
  • Kapitel 8 – Partner
  • Kapitel 9 – Endstation
  • Finale

Naughty Dog hat sich auch bei The Lost Legacy story- und layouttechnisch stark an Uncharted 4 orientiert wie wir aus dem Kapitellisting ersehen können und strukturieren in gewohnter Erzählmanier Chloes Suche nach Ganeshas Stoßzahn in eine Einleitung, den 9 Spielszenen mit einer OpenWorld-Passage in Kapitel 4 – Die Westghats und dem Prolog welcher hier Finale genannt wird und somit wahrscheinlich wie Showdown (Drakes Schicksal), Der Baum des Lebens (Unter Dieben), Die Tagträumer (Drakes Deception) und Das Ende eines Diebes (A Thief’s End) den Endkampf mit dem schwach karrikierten Antagonisten Asav inszenieren wird.

Das Team um Shaun Escayg, dem Creative Director dieses Standalone-Titels, hat sich auch an „bewährte Vorgaben gehalten“ und lässt Chloe nach dem „archäologischen Erbe ihres Vaters“ in Form des Stoßzahnes der indischen Gottheit Ganesha suchen, sowie der junge Nathan Drake und sein Bruder Sam im vierten Teil nach dem Erbe ihrer Mutter, der sagenumwobenen Piratenstadt Libertalia gesucht haben. Strikt nach der bereits erprobten Devise keine allzugroßen Experimente zu wagen, kombiniert Naughty Dog verständlicherweise in diesem Spin-Off einen erzählerischen Mix aus vielen Uncharted 4-Elementen und bekannten Szenen aus dem zweiten Teil Among Thieves. Wer nun glaubt, wir bekommen als Spieler „eine aufgewärmte Mahlzeit“ für mehr als 40,00 Euro vorgesetzt, der kann sich zwar darüber aufregen, aber rein spiele-komerziell macht die Veröffentlichung von The Lost Legacy in dieser Form durchaus Sinn.

Der vierte und letzte kommerziell erfolgreichste Nathan Drake-Teil und der zweite Teil mit dem Propaganda-Schurken Zoran Lazarevic waren für Naughty Dog und Sony wahre Verkaufsschlager und zählen nicht von ungefähr zu den absolut besten Teilen aus dem Uncharted-Universum. Die Zugfahrt Drakes auf der Jagd nach Zoran und die Action-Crash-Sequenz kurz vor der Tunneleinfahrt waren eine der besten Spielszenen in Unter Dieben, warum sollten die Macher von The Lost Legacy nicht dieses wieder aufgreifen und es mit Chloe, die ja nun seit dem zweiten Teil zum Uncharted-Charakter-Portfolio gehört, als Hommage an „gutes altes Spielmaterial“ neu inszenieren? Wenn es gut gemacht ist, spricht nichts dagegen, aber ob es gut gemacht ist, werden wir im kommenden Monat genau wissen.

Warum sollte Asav auch eine starke Bösewicht-Rolle einnehmen, es ist nur verständlich, daß die schauspielerische Leistung von Graham McTavish, dem CG-Model von Zoran Lazarevic, nicht so einfach reproduzierbar ist. Von allen Bösewichten der Uncharted-Saga mit Gabriel Roman, Eddy Raja, Marlowe, Talbot, Rameses, Nadine und Rafe Adler, ist Zoran Lazarevic einfach der am besten und stärksten dargestellte Antagonist der gesamten Spielereihe. Zwar ist der finale Showdown in Der Baum des Lebens spielerisch nicht so beeindruckend wie der Schwertkampf in Das Ende eines Diebes, jedoch wurde Rafe Adler im gesamten erzählerischen Verlauf nie so fürchterlich und dämonisch dargestellt wie Zoran in Uncharted 2. Asav stellt auch eher einen ruhigeren, philosophischen und ausgeglichenen Bad Guy dar, aber auch dieser strebt nach rebellischer Allmacht und fördert das Chaos, so wie Zoran es tat.

Kommen wir aber zu Nadine um die Brücke schlagen zu können zu The Lost Legacy. Im vierten Teil ist zwar Nadine die rechte Hand Rafe Adlers, eines fanatischen Multimillionärs und stellt ihm für harte Währung ihre Söldner-Truppe, jeodch hält sich ihre Gier in Grenzen. Sie ist durchaus zufrieden mit einem kleineren „archäologischen Leckerbissen“ und beweist somit etwas mehr Demut, wenn man davon überhaupt bei Kriminellen sprechen kann, dessen Moral sehr oft zwischen guten und schlechten charakterlichen Eigenschaften hin und herpendelt. Die Wahl Nadine als Nebenbesetzung auszubauen und sie nun auf der „guten Seite“ spielen zu lassen ist die konsequente Weiterentwicklung der gesamten Uncharted-Story. Ich bin durchaus gespannt, ob diesen Charakter eine noch größere Zukunft erwarten wird oder sie vielleicht in The Lost Legacy einen nachträglichen Tod erleiden wird müssen. Wie dem auch sei, Chloe bietet sich durchaus an als starke weibliche Konkurrenz zu Lara Croft und könnte falls die erwarteten Finanzzahlen stimmen, einen stärkeren Fokus erleben. Schließlich springt sie dort ein und schließt etwas die Bedürfnislücke all jener Spieler, die mit der Entwicklung von Lara Crofts jüngeren Charakter in Tomb Raider Reborn und The Rise of the Tomb Raider nicht vollauf zufrieden waren.

Chloe - new look in The Lost Legacy

Das „Dieb-Flittchen“ aus Uncharted 2 bekam in Drakes Deception eine noch kleinere Rolle. Nun haut sie mächtig rein in The Lost Legacy und ballert sich als schwarzhaarige Schönheit auf der Suche nach Ganeshas Hinterlassenschaft durch die Ebenen Westghats.

Schreibe einen Kommentar