Need for Speed SHIFT 2 Unleashed

Mein Hall of Game Platz 8: Need for Speed – SHIFT 2 Unleashed

8. NEED FOR SPEED: SHIFT 2 UNLEASHED

Need for Speed SHIFT 2 Unleashed

Need for Speed SHIFT 2 Unleashed © EA Sports

Kaum eine Rennsimulation ist so bekannt wie die Need for Speed-Reihe von EA Sports. Es gibt unzählige Teile davon, doch mit Shift hat sich das Autorennen auf legale Rennstrecken der Welt verlegt. War Shift schon eine sehr gute Rennsimulation so bekam der Nachfolger SHIFT 2: Unleashed noch ein Sahnehäuptchen in Punkto realistisches Fahrgefühl. Natürlich kann eine Simulation nie ein echtes Renngefühl ersetzen, doch im Vergleich zu früheren Rennspielen der 90er Jahre und Anfang der Jahrtausendwende hat sich auch hier einiges hinsichtlich der grafischen Umsetzung einer Rennsituation getan.

Doch worum geht es in diesem Titel?

Du bist Rennfahrer und musst auf über 25 Strecken, teils realen wie die Nordschleife, Laguna Seca, Silverstone und Spa (nur um einige zu nennen), wie auch auf fiktiven wie London, Ambush Canyon und Rustle Creek (nur um einige zu nennen) dein Können zu jeder Tages- und Nachtzeit gegen andere KI-Fahrer beweisen um die nächsthöheren Rennmodi freischalten bis zur GT3-Europameisterschaft und ultimativen GT1-Weltmeisterschaft zu können.

Damit es einem nicht langweilig wird im Cockpit gibt es verschiedene Rennmodi wie die üblichen Standard- und Herstellerrennen, Zeitfahren, Car Battles und Fahrerduelle, Ausdauer- und Serienrennen wie auch Runden- und Zeiteliminatorrennen. Markentechnisch ist alles was der Rennzirkus und  die (Super)Sportwagen-Klasse zu bieten hat vetreten, wie z.B. Bugatti Veyron, Lamborghini Aventador, Pagani Huayra etc. (nur um einige zu nennen), aber auch normalere Straßenfahrzeuge können zu Rennwägen hochgetunt und gestylt werden. Die Herausforderung besteht darin wie in echten Rennen die schnellsten Runden unfallfrei auf der Ideallinie auf jeder Strecke zu meistern und so den ersten Platz zu besteigen und die Titel zu holen.

Fazit: War schon Shift ein gutes Videostück Rennsimulation toppt es SHIFT 2 Unleashed durch die Anfangs gewöhnungsbedürftigen aber realistischen Kopfbewegungen der Fahrerhelmkamera. Die Anforderungen an den spielenden Rennfahrer sind enorm gestiegen, so daß Einsteiger in das Genre ihre Mühe haben werden. Selbst für eingefleischte Zocker sind die härtesten Fahrverhalten-Modifikationen in Paarung mit der Konkurrenzfahrer-KI kaum machbar, vermittelt aber die brutalen Anforderungen eines echten Rennens.  Mit der Zeit wird das Abfahren der Rennstecken etwas eintönig, dennoch sollte in keiner Videospielsammlung entweder dieses Teil oder der Vorgänger als der beste Vetreter der Rennsimulationssparte fehlen.

-1DAS GEFÄLLT / GEFIEL MIR NICHT:

   In höheren Schwierigkeitsstufen keine Chance zu gewinnen, die KI spult fehlerlos alle Rennrunden ab
   Eintönige Rennverläufe durch häufiges Wiederholen
   Drift-Rennen nicht spielbar und führen zu Frust durch nicht ausgeklügelte Controllersteuerung
   Platin kaum machbar oder nur durch Einsatz 100er von Spielstunden

One thought on “Mein Hall of Game Platz 8: Need for Speed – SHIFT 2 Unleashed”

Kommentare sind geschlossen.